Sehenswertes in Verliehausen und Umgebung.

Hier findest Du eine Übersicht über Sehenswertes in Verliehausen. Du erfährst mehr über die Kirche, Schwülme, Wanderwege, Aussichtspunkte, Schäfersteine, Bramburg, Hexentanzplatz, Höllenschlucht, Hievental und vieles mehr.

 

Die Kirche.

Die mittelalterliche Wehrkirche an der Schwülme.

Mittelaterliche Wehrkirche Verliehausen In Verliehausen steht der Kapellenbau einer mittelalterlichen Wehrkirche. Das Kapellengebäude ist als Wehrturm errichtet und liegt im alten Dorfkern, wo die Weserstraße über die Schwülme führt. Die Entstehungszeit kann man nicht genau festlegen, sie muss jedoch zwischen dem 10. und 13. Jahrhundert liegen. Seit 1519 wird der Wehrturm als Kapelle genutzt, die Umgestaltung vom Wehrturm zur Kapelle geschah schrittweise bis ins 20. Jahrhundert. Mehr Informationen
 


Die Schwülme.

Ein idyllischer Fluß im Hievental.

Die SchwülmeDie Schwülme ist ein 29 Kilometer langer, östlicher Nebenfluss der Weser in Niedersachsen und Hessen. Sie fließt durch das Hievental, den Verliehäuser Ortskern und durch einige weitere Dörfer, bevor sie in der Weser mündet. Zwischen Ahlbershausen und Verliehausen mündet die von Norden kommende Ahle in der Schwülme. Sie ist der wichtigste Zufluss. Die Ahle entspringt im Hochsolling und fliest an der Stadt Uslar und Schoningen entlang. Mehr Informationen
 


Der Wald.

Die Ausläufer vom Solling.

Verliehausener Wald - Ausläufer vom Solling Das ursprüngliche Forstrevier Verliehausen des Niedersächsischen Landeswaldes ist erst nach 1945 entstanden. Das Forsthaus liegt “Am Riepen” und wurde Anfang der 50er Jahre fertiggestellt. Der Wald um Verliehausen hat drei verschiedene Eigentumsverhältnisse: 1. Privatwald, 2. Wald der Realgemeinden Offensen, Schoningen und Verliehausen und 3. der Niedersächsische Landeswald. Mehr Informationen